Zonta says No - Orange your City - 25. November

Orange Your City – 25.11.2021 - Sag Nein zu Gewalt gegen Frauen - Baden-Baden - Rastatt - Bühl - Danke an alle Teilnehmende!

Liebe Teilnehmende, liebe Zontians,
die Fotos der Rundgänge am 25.11.2021 durch Baden-Baden, Rastatt, Bühl und Umgebung sind der lebendige Beweis dafür, dass wir gemeinsam bedeutende Zeichen gegen Gewalt an Frauen gesetzt haben! Diese Zusammenarbeit ist wirklich überwältigend gewesen. Die Fotos zeigen die große Bandbreite unserer Aktionen. Senden Sie uns auch Ihre Eindrücke und Ihr Feedback und Ihre Ideen zu unserer gemeinsamen Aktion an die Adresse zontasaysno@zonta-baden-baden.de! So helfen wir gemeinsam den von Gewalt betroffenen Frauen und Mädchen, dass ihr Anliegen, ihr Schutz, die Prävention gegen Gewalt nicht in Vergessenheit geraten werden. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden für ihre Beiträge und ihre Zeit, bei dem Druckhaus Späth für die wie immer verlässliche Zusammenarbeit und die Sonderrabatte, bei dem Fotografen Oliver Hurst, dass er uns seine professionellen Bilder aus Rastatt kostenlos zur Verfügung gestellt hat, und für die diejenigen, die unsere ZontasaysNo-Aktion mit ihren Spenden an das Konto Freundeskreis Zonta Club Baden-Baden (IBAN DE34 6625 0030 0000 0772 48) unterstützen.
Wir freuen uns schon jetzt auf die orangefarbene Zusammenarbeit am 25.11.2022! Denn gemeinsam sind wir stark!

Leuchtzeichen gegen Gewalt: nur Event oder Mehr?
Die Antwort von Zonta Club Baden-Baden und Soroptimist Club Baden-Baden: Auf jeden Fall mehr!

Orangefarbenen Zeichen gegen Gewalt leuchteten am 25.11.2021- in einem auch für die Organisatorinnen überwältigenden Umfang! Denn allein in Baden-Baden haben sich insgesamt 63 Gebäude und Einrichtungen und Schulen zum Mitmachen entschieden, doppelt so viele wie im letzten Jahr! Bei den erstmals stattfindenden Orange-Your City-Aktionen in Rastatt sind es schon 19 Gebäude und in Bühl im Zentrum am Kirch- und Marktplatz sowie in Ottersweier und Achern. Mit den auf der Website des Zonta Clubs Baden-Baden (zonta-baden-baden.de) veröffentlichten Links zu den Karten mit den leuchtenden Standorten konnten Interessierte ihren abendlichen Spaziergang oder ihre Radtour rechtzeitig planen, um möglichst viele der Leuchtzeichen zu sehen.

„Orangefarbene Leuchtzeichen gegen Gewalt, ist das nicht nur ein Event ohne besonderen Inhalt?", so lautete eine Frage zur Aktion.

Die Antwort ist ein definitives Nein! Denn die Menschen, die an der Aktion teilnehmen, lassen die Leuchtzeichen in Orange erstrahlen, weil sie sich mit dem Thema Gewalt gegen Frauen vorher beschäftigt haben. In den Arbeitstreffen der Clubs mit den drei Gleichstellungsbeauftragen und in den vom Zonta Club Baden-Baden angebotenen Workshops wurden die Statistiken des BKA zur Partnerschaftsgewalt und Einzelfälle vorgestellt, die Bedeutung der Istanbul Konvention für den Kampf gegen Gewalt an Frauen und gegen häusliche Gewalt wurde erklärt. In den 4 teilnehmenden Schulen werden Schülerinnen und Schüler, oft zum ersten Mal an das Thema herangeführt, verbunden mit besonderen Aktionen. Auch ein Zwischenstopp bei der JuBe wird sich am 25.11.2021 lohnen. Geschäfte des Baden-Badener Einzelhandels werden erstmals mit dabei sein. Die erstmals teilnehmende VHS hat themenbezogene Veranstaltungen angeboten. Im Stadtteil Oos wächst die Zahl der Leuchtzeichen. Vor der Shopping Cité wird in einer T-Shirt-Aktion auf Gewalt durch Kinderehen aufmerksam gemacht. Die Kultureinrichtungen wie Festspielhaus, Theater, die Museen entlang der Allee geben ein farbiges Statement ab. Aber auch alle anderen, die in den Teilnahmelisten auf der Website zonta-baden-baden.de aufgeführt sind, engagieren sich.

Und jedes Zeichen zählt!

Bei den Anfragen an die letztjährigen und neuen Teilnehmenden und bei der Übergabe des ZontasaysNo-Informationspakets wurden zum Teil intensive Gespräche geführt, auch über Gewalterfahrungen und andere persönliche Erlebnisse. Und die eine oder andere Aussage, z.B. „Die Frauen sind doch selbst schuld daran", beweist gerade, dass noch ein hoher Bedarf an Aufklärung und Information zu diesem Thema in breiter Form besteht. Deshalb haben die orangefarbenen Leuchtzeichen und andere Aktionen am 25.11.2021 beeindruckende Zeichen der Solidarität für die von Gewalt betroffenen Frauen und Mädchen gezeigt. Und es berührt, wenn sich die Teilnehmenden gerade angesichts der wachsenden Verunsicherung und Gereiztheit wegen der rasanten Corona-Pandemie-Entwicklung, der Masken- und Testpflichten, der Vorbereitung auf die Weihnachtszeit und angesichts von Kurzarbeit und sonstigen geschäftlichen Einschränkungen die Zeit genommen haben für eine weitere Aktion, Orange your City – Sag Nein zu Gewalt gegen Frauen!

Tie an orange ribbon round the Zonta tree and say no to violence against Women!

Auch die zum 40. Jubiläum des Zonta Clubs gepflanzte Ungarische Eiche in der Lichtentaler Allee (nahe der Turgenjew-Büste) freute sich, als an ihrem Stamm zum Schluss der Aktion (fast ;) 100 orangefarbene Bänder und damit 100 persönliche Zeichen gegen Gewalt wehten.

 

Zonta says No - Orange your City

Der Zonta Club Baden-Baden lädt Sie ein! Machen Sie mit! Setzen Sie mit uns
am 25.11.2022 von 17 Uhr bis 22.00 Uhr
ein Leuchtzeichen gegen Gewalt - Orange your City!

Mit der Farbe Orange, mit der Beleuchtung von privaten und öffentlichen Gebäuden in Orange, sagen wir gemeinsam Nein zu Gewalt gegen Frauen und Mädchen.

„Orange the World" ist eine Aktion von UN Women, die u.a. von den mehr als 1100 ZONTA-Clubs in aller Welt unterstützt wird. Sie findet immer am 25. November, dem Internationalen Tag zur Beseitigung der Gewalt gegen Frauen, statt. Die Aktion ist Teil der seit 1991 jedes Jahr vom 25. November bis zum 10. Dezember (dem von den Vereinten Nationen deklarierten Tag der Menschenrechte) weltweiten Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen".

Warum Orange?
Die „UNiTE to End Violence against Women" Kampagne hatte das Motto „Orange the world" gewählt, denn die Farbe Orange soll eine bessere Zukunft ohne Gewalt symbolisieren (un.org/en/events/endviolenceday).

Gewalt an Frauen ist eine der meisten verbreiteten Verletzungen gegen die Menschenrechte.Zonta International mit seinen weltweit mehr als 1100 Clubs in 61 Ländern Clubs und fast 30.000 Mitgliedern beteiligt sich seit 2013 mit der eigenen Aktion Zonta-says-No an der Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen" (www.zontasaysno.com). Damit wollen wir auf diese Menschenrechtsverletzungen aufmerksam machen. Und wir wollen die betroffenen Frauen und Mädchen ermutigen, ihre Rechte wahrzunehmen und sich zur Wehr zu setzen, Beratungsstellen aufzusuchen und Hilfe anzunehmen.